Gynäkomastie (männliche Brust)

Durch eine Vermehrung von Brustdrüsengewebe und/oder Fettgewebe kann die männliche Brust eine weibliche Form annehmen. Dies ist nicht nur eine extreme psychische Belastung, das Drüsengewebe in der weiblichen Brust kann auch entarten. Die Korrektur der drüsigen Gynäkomastie wird daher von den Krankenkassen als Heilbehandlung angesehen. Ziel des Eingriffes ist es, das Gewebe so weit zu reduzieren, dass eine für den männlichen Körperbau normale Brustform entsteht.

 

Durch einen operativen Zugang an der Grenze zwischen Warzenvorhof und normaler Haut wird das Brustdrüsengewebe ausgeschält. Am Übergang von Drüsengewebe zum Fettgewebe muss in der Regel durch eine Absaugung oder durch direkte Entfernung von Fett ein regelmäßiger Übergang geschaffen werden, ohne dass Unregelmäßigkeiten der Oberfläche entstehen. Um Wundsekret und Blut zu sammeln und aufzufangen, wird für einige Tage ein Wunddrain eingelegt. Der operative Zugang wird durch feine Nähte verschlossen.

 

Falls eine sehr große Gynäkomastie besteht, muss der operative Zugang nach beiden Seiten hin erweitert werden. Bei zusätzlich bestehendem Hautüberschuss kann gleichzeitig eine Straffungsoperation durchgeführt werden.

 

Falls eine rein fettige Gynäkomastie vorliegt, kann auch nur eine Fettabsaugung durchgeführt werden, der operative Zugang ist dann nur ca. 4 mm lang.
Der Eingriff wird gewöhnlich in Allgemeinnarkose durchgeführt.

Für einige Tage muss ein Verband getragen werden, welcher durch eine Kompressionsbekleidung in Form eines Leibchens oder eines elastischen Gurtes unterstützt wird.
 

Das intraoperativ eingelegte Wunddrain wird gewöhnlich am ersten bis dritten Tag entfernt. Die Nähte verbleiben je nach Nahttechnik zwischen ein und zwei Wochen. Duschen und Baden ist erst nach Entfernung der Nähte erlaubt. Sportliche Betätigung ist frühestens drei Wochen nach der Operation möglich (z.B. Radfahren), wobei mit Sportarten, welche die Brustmuskulatur betreffen, erst nach sechs Wochen begonnen werden darf.

Privatordinationen Steiermark

A-8301 Laßnitzhöhe
Hauptstraße 140
Tel: +43/3133/6100-19 Fax: Dw 6
Mobil: +43/664/3382466
hoflehner@schwarzlklinik.at
www.perfect-beauty.at

A-8010 Graz
Elisabethstraße 84
Tel: +43/316/386030

© 2016 Helmut Hoflehner. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now